Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bogensport
TSV Heiligenhafen

Bilder aus den Letzten Jahren

Bogenlexikon Buchstabe A
 A
zurück
Abdrücker (Flaker) spitz zulaufendes Werkzeug aus Knochen. Geweih, etc., mittels welchem durch Anwendung von Druck mit der Werkzeugspitze auf das Rohmaterial steinerne Pfeilspitzen, Speerspitzen. usw , hergestellt werden.
  Abgreifen s. string walking
  Ablass (Release) das Auslösen des Schusses.
  Ablassbewegung (Sleight) die Harmonie mit welcher der Ablass der Sehne erfolgt.
  Abschlag-Hammer (Chipping-hammer) auch Hammer-Stein. Ein Stein der mit oder ohne Stiel, für das Abschlagen von Rohlingen für die Weiterverarbeitung zu Stein Pfeilspitzen verwendet wird.
  Alle ins Gold Bogenschützen-Gruß: Man wünscht damit, dass alle(gemeint sind die Pfeile) ins Gold (genau mitten ins Ziel) gehen.
  Alle ins Gold Bogenschützengruß derjenigen, welche die olympische Disziplin des Bogenschießens betreiben.
  AMO Achery Manufacturers and Merchants Organization (Verband der Bogenhersteller und Händler)
  Angelsachsen Die germanischen Völker der Angeln, Sachsen und Jüten aus dem heutigen Niedersachen, Schleswig-Holstein und Dänemark, setzten im 5./6. Jh. n.Chr. nach England über und gründeten dort die Königreiche Kent, Sussex, Essex, Wessex, East Anglia, Mercia und Northumbria.
  Anker(punkt) bestimmter Punkt im Gesicht, zu dem der Schütze beim Auszug seine Zughand führt, beispielsweise der Mundwinkel oder das Kinn.
  Ankerpunkt Punkt am Kopf, der beim Auszug entweder von einer bestimmten Stelle der Sehne oder der ausziehenden Hand in immer gleicher Weise berührt wird.
  Archer's Paradox Phänomen, dass der Pfeil sich im Abschuss verbiegt, um den Bogen herum windet und im freien Flug wieder beruhigt. Dies erklärt die Bedeutung des Spine-Wertes.
  Armschutz Ein meist aus Leder oder Kunststoff gefertigtes Teil, das den Bogenarm vor der Sehne schützt. Meist wird dabei nur der Unterarm geschützt.
  Auflegen (Nocking) den Pfeil zur Vorbereitung eines Schusses auflegen, d.h. an der Sehne festklemmen oder anlegen.
  Aufspannen (Bracing) das Biegen des Bogens und Einfügen der Sehne am oberen Nock in Vorbereitung eines Schusses. Die auf der ganzen Welt unterschiedlichen Weisen einen Bogen aufzuspannen sind ein interessantes Studienfeld.
  Auszug  Abstand von Pfeilspitze und Ankerpunkt, entspricht der Pfeillänge und wird in Zoll (Inch) gemessen 
  Auszugslänge Entfernung des Nock-Punktes vom tiefsten Punkt der Griffschale (bei vollem Auszug) + 1¾ Zoll. {AMO Standard}
  Auszugslänge ist die in Inch angegebene Distanz, über die der Schütze den Bogen spannt um zu seinem Ankerpunkt zu gelangen. Gemessen wird dabei von der Vorderkante des Bogens. Hiernach richtet sich natürlich die nötige Pfeillänge. Ebenso sollte der Bogen natürlich zur Auszugslänge des Schützen passen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?